Am Bodensee entlang ins Allgäu

Am Bodensee entlang ins Allgäu

Unser nächstes Ziel liegt bereits am Bodensee. Hier haben wir uns bei Landvergnügen einen Ziegenhof rausgesucht. Neben einem wunderschönen Bauernhof mit Biokäse und mehr, erwarten uns hier neue Spielkameraden für unsere Kids. Für uns also ein Rundum-Sorglos-Paket. Die Jungs spielen ausgiebig mit den Kindern vom Hof und wir genießen köstlichen Ziegenkäse mit einem Piccolo – so sieht Urlaub aus 🙂

Da wir (entgegen der eigentlichen Landvergnügen-Regeln) noch eine weitere Nacht bleiben dürfen, unternehmen wir Tags darauf eine Radltour mit ca. 40 km nach Immenstaad, Meersburg und wieder zu unserem Hof. Witzigerweise entdecken wir dabei zufällig ähnlich „Verrückte“ wie wir es sind, die ihren kompletten Vorgarten mit einem Steyr mit Wohnkabine ausgefüllt haben. Via Instagram verabreden wir uns für denselbigen Abend zu einem kurzen Kennenlernen am Ziegenhof und freuen uns sehr über die Bekanntschaft von Sarah von quer.weltein.

Am folgenden Tag sind wir mit Babsi’s Eltern am Affenberg Salem verabredet und verbringen hier einen traumhaften Tag mit „affigen“ Begleitern. Die Nacht verbringen wir auf einem Milchhof in Weildorf, ebenfalls gefunden via Landvergnügen. So langsam werden wir zu richtigen Profis was die regionalen Höfe angeht und hangeln uns von Hof zu Hof 🙂

Ein wirkliches Highlight auf dem weiteren Weg ist das Hymer-Museum in Bad Waldsee. Das Museum zeigt in einem architektonisch tollem Gebäude die Geschichte des Campens seit ca. 1900. Es sind zahlreiche Wohnmobile/Wohnanhänger/Vans ausgestellt, die alle zeigen, dass die vermeintlich neuen und hippen Camperideen alle von mindestens Vorgestern sind… Für uns Eltern mega interessant und auch für die Kids klasse gemacht. Es gibt unter anderem zwei „Kinderwohnmobile“ die zum Toben einladen. So verbringen wir alle einen happy day hier!

Next Stop ist bei Babsi’s Eltern und Bruder in Buchenberg. Der Abschied von Freunde und Familie fällt uns allen nach Grillen, Kindergeburtstag und nochmal ausgiebigem Traktor/Stapler/Kran fahren mit Opa, schwer und Pipi steigt in die Augen. Trotzdem freuen wir uns auf alles was kommt und mit dem Vorhaben im Herbst nach der Verschiffung des Feuerwehrautos nochmal mit dem Zug zu den Eltern zu fahren geht es etwas leichter.

Bei der Arbeit am Oberjochpass

Es folgt der Besuch von Freunden in Prem mit einer witzigen Überraschung: in derselben Straße, in der wir für den Besuch bei unseren Freunden parken, entdeckt Flo ein Exmo, das er am selben Tag zufällig in Instagram entdeckt hat und sogleich werden wir ebenfalls gesichtet – wir lernen im ECHTEN Leben fiveoff.ontour kennen und hängen nach dem Besuch bei unseren Freunden nochmal eine gegenseitige Exmo Besichtigung an. Da unser beider Ziel für den Sommer Norwegen heißt, könnte ein Wiedersehen realistisch sein – wir würden uns freuen!

Auf dem Weg nach Weyarn, wo wir Johannes und Hanna besuchen, führt uns ein Pinkelstop zufällig an eine Badestrand des Riedsee und weil See planschen so schön war, können wir uns einen letzten Abstecher in die Bayrischen Alpen zum Spitzing See nicht entgehen lassen.

2 Gedanken zu „Am Bodensee entlang ins Allgäu

  1. hallo Ihr vier Weltenbummler, da seid ihr gut unterwegs und habt schon viel erlebt.
    Wir fahren nun am Freitag nach Nordholland – mal wieder und schon soooooo oft und sind am Montag, 6.6.2022 wieder in Kölle….. Kölle und wir würden uns freuen, wenn euere Route hier am Rhein und dem grossen Dom vorbei führt….. herzliche Grüsse, die Kölner und der Kölner,
    Angelika und der Män

Schreibe einen Kommentar zu Lukas & Johanna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.