Durchsuchen nach
Autor: vierim4x4

Estland – was für eine angenehme Überraschung !

Estland – was für eine angenehme Überraschung !

Am nächsten Morgen, den 13.08.2022 geht unsere Fähre nach Tallinn. Wir treffen dort Bernd und Ruth, die mit ihrem MAN 6×6 Blissmobil reisen. Wir unterhalten uns sehr nett und verbringen ein paar gemeinsame Tage. Während der Sightseeingtour trennen sich unsere Wege, da unser Tempo mit den Kids einfach zu unterschiedlich ist. Wir landen auf einem Kinderfest und können richtig entspannen. Die Kids vergnügen sich mit der Seifenblasenkanone und im Sandkasten, während wir uns einen Aperol genehmigen. Wir sitzen mitten im…

Weiterlesen Weiterlesen

Finnland Oulu – Helsinki

Finnland Oulu – Helsinki

Mit jedem Kilometer, den wir weiter Richtung Süden fahren, werden die Temperaturen merklich milder und der Regen seltener. So entscheiden wir uns, dass es Zeit für einen Strandstop wird. Wir steuern einen Park4Night Stellplatz nahe Raahe an und werden auf dem Weg dorthin auf einen Wegweiser zu einem Tractor Pulling aufmerksam. Wir verlassen sofort unsere Route und fahren eine viertel Stunde ins Landesinnere. Wir haben Glück – die Veranstaltung hat vor Kurzem begonnen und kann sich sehen lasse. Die Traktoren,…

Weiterlesen Weiterlesen

Finnland – Lappland

Finnland – Lappland

Nach den häufigen, kühlen Regentagen Norwegens zieht es uns Richtung Süden und so passieren wir am 31.07.2022 in Karigasniemi (wir übernehmen keinerlei Garantie für eine korrekte Rechtschreibung finnischer Wörter…!) die finnische Grenze. Wir passieren den Inarisee und fahren nach Karhunpesäkivi. Dort gibt es eine Höhle in einem Findling (ein Felsbrocken, der in der letzten Eiszeit mitten in der Landschaft seinen neuen Platz gefunden hat). Nachdem in Norwegen die Natursehenswürdigkeiten eher weniger als mehr erschlossen waren, sind wir ganz perplex über…

Weiterlesen Weiterlesen

Tschüss Norwegen

Tschüss Norwegen

Nach Besuch des Nordkapps entscheiden wir, dass dieser Ort der krönende Abschluss unserer Norwegenzeit für uns sein soll. Wir haben lange überlegt noch weiter Richtung russischer Grenze zu fahren, aber besser werden die (Wetter-) Bedingungen wahrscheinlich nicht mehr. Also wird es Zeit für uns nach Finnland aufzubrechen und so diesen tollen letzten Paukenschlag als Abschluss in Erinnerung zu behalten.  Zeit also für ein Norwegenfazit: Wir waren drei Wochen in Norwegen unterwegs und sind von Schweden kommend, etwas südlich von Mo…

Weiterlesen Weiterlesen

Vesterålen – bis zum Nordkapp

Vesterålen – bis zum Nordkapp

Wir haben also die Lofoten am 23.07. in Fiskebol mit der Fähre nach Melbu verlassen und auf Grund des anhalten Regens „bummeln“ wir nicht über alle „Arme“ der Vesteralen sondern wollen Zielgerichtet nach Andenes auf der Insel Andoya – hier haben wir eine Waltour für den 26.07. gebucht. Trotzdem fällt uns auf, dass die Vesteralen landschaftlich sehr vergleichbar mit den Lofoten sind aber auf den ersten Blick sich die Wohnmobilperlenkette halbiert hat. Die nächste Nacht ist unspektakulär an einer kleinen…

Weiterlesen Weiterlesen

Lofoten – raue Schönheit

Lofoten – raue Schönheit

Die Fährüberfahrt am 16.07.2022 von Bodø nach Moskenes ist zum einen nicht besonders komfortabel, da es drinnen nicht genug Sitzplätze gibt und draußen ist es viel zu kalt. Dennoch haben wir unseren Spaß da wir Julian und Vic mit ihren beiden Kindern wieder treffen. Wir teilen uns also zu acht drei Sitzplätze aber trotzdem vergeht die Fahrt wie im Flug. Da Flo nicht so ganz seefest ist, starrt er lange Zeit draußen auf den Horizont und entdeckt einen Wal Blow-Out…

Weiterlesen Weiterlesen

Norwegen: Polarkreis, Gletscher und frischer Fisch

Norwegen: Polarkreis, Gletscher und frischer Fisch

Nach unserer Einreise nach Norwegen am 10.07.2022 über die idyllische AC1088 (in Schweden) sind wir in Norwegen über die 804 ein paar Kilometer nordwärts und haben unser erstes Camp in Korgen angefahren. Mega Glücksgriff – wir wurden dort mit Sonnenschein, einem Wiesenplatz und einem tollen Spielplatz begrüßt. Vor allem aber begrüßten uns KEINE Mücken. Nachdem wir in Schweden einen kleinen Reisekoller hatten, haben wir uns hier sehr wohl gefühlt. Die Sonne hat unsere eigenen Akkus geladen und wir wurden dabei…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Vildmarksvägen oder doch besser Waterfallroad

Der Vildmarksvägen oder doch besser Waterfallroad

Es ist mal wieder an der Zeit die letzten Reisetage schriftlich festzuhalten und diesmal können wir ein kurzes Fazit zu einem Land ziehen. Wir haben Schweden verlassen und rekapitulieren die letzten Tage hier. Nach der „Mückenwanderung“ zu den tollen Regenbogenwasserfällen ging es für uns am selben Tag noch zu einem P4N-Stellplatz direkt am See kurz vor Gäddede. Trotz eisiger Temperaturen musste ich (Flo) mein Versprechen wahr machen, dass Papa heute Abend noch schwimmen geht…Also rein ins kühle Nass – und…

Weiterlesen Weiterlesen

Schweden – mehr als Bäume und Mücken?!

Schweden – mehr als Bäume und Mücken?!

Nachdem wir jetzt fast zwei Wochen keinen Blogeintrag mehr geschrieben haben, wird es höchste Zeit um endlich unsere ersten Schwedenerfahrungen zu teilen. Wir rekapitulieren die ersten knappen zwei Wochen also mal… Nachdem wir eine absolut entspannte Überfahrt von Fredrikshavn nach Göteborg hatten (angekommen sind wir um 11:30) sind wir gleich Richtung Norden aufgebrochen. Wir werden das klassische Südschweden also nicht erleben – nicht auf diesem Trip. Unsere erste Nacht verbringen wir auf einem kleinen Campingplatz an der südlichen Spitze des…

Weiterlesen Weiterlesen

Bye, bye Denmark

Bye, bye Denmark

Nach zwei Nächten am Campingplatz Fjord Viking entscheiden wir uns von der Westküste an die Ostküste zu wechseln. Der Westen hat uns nun einfach zur genüge durchgepustet und uns ist nach einer kurzen Windpause. So führt uns die weitere Route nach Aarhus. Wir verbringen zwei Nächte am Hafen Ega und radeln von dort für einen Tagesausflug nach Aarhus rein. Aarhus ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und die größte Stadt auf dem dänischen Festland. Von Altstadt über moderne Architektur und hippes…

Weiterlesen Weiterlesen